London_Bridge16.jpg

Die Idee für diese Frühsommerrundreise ins Elsass, Luxemburg, Belgien, Normandie, Bretagne und Loiretal entstand grösstenteils durch einen längeren Prozess von Informationskonsum. Mont-Saint-Michel war schon etliche Jahre auf meinem Radar. Ich war schon in einigen Regionen von Frankreich, wobei mehrheitlich in Küstennähe. Mit dem kurzzeitigen Verweilen im Elsass und dem Loiretal konnte ich mit dieser Reise die Erfahrung des Frankreich jenseits der Küste erweitern. Ein weiteres Ziel waren die historischen Stätten der alliierten Landung im Jahre 1944 in der Normandie. Mit der Hinzunahme von Luxemburg und Belgien ergab dies eine schöne Rundreise. Rückblickend würde ich diese Tour räumlich und insbesondere zeitlich ausweiten.

Bei der ersten Herbstreise wollte ich möglichst in der Schweiz wandern und dabei dem schönen Wetter nachfahren. Dies funktionierte überraschenderweise ziemlich gut. Wobei das Tessin dieses Unterfangen überhaupt erst ermöglichte. Während dieser Reise ergaben sich weitere Reiseziele im Tessin und Unterwallis für zukünftige Ausflüge.

Die Wanderwoche im Vinschgau und Meraner Land war die Fortsetzung der letztjährigen Reise ins Südtirol.